Kategorien
Allgemein

Populisten

Toll, mal wieder Caroline Emcke:

„Die unangenehmen Wahrheiten werden nicht weniger wahr, nur weil Populisten sie nicht aussprechen. Moralische Argumente verlieren nicht ihre Gültigkeit, nur weil Populisten sie als „politisch korrekt“ diffamieren. Vor allem aber: Populisten werden nicht ehrlicher, nur weil sie Volksnähe simulieren. Populisten, vielleicht ist das endlich mit dem verantwortungslosen Gebaren der britischen Brexit-Aktivisten deutlich geworden, nehmen nicht die „Sorgen der Menschen“ ernst. Sie nehmen nicht einmal Menschen ernst. Am allerwenigsten die „einfachen Leute“. Sie dienen ihnen nur als Spielfiguren in einem Spektakel, das sie aufführen, solange es sie allein amüsiert.“

http://www.sueddeutsche.de/politik/kolumne-torheit-1.3069805

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.