"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Keine totale Überwachung, niemals nirgends…

Zeit.de bringt es auf den Punkt: LINK

Noch ist sich die Mehrheit einig, dass so viel Überwachung eine schlechte Idee ist, noch sind die meisten Menschen der Überzeugung, dass es nicht erstrebenswert sein kann, in einem solchen Staat zu leben.

Einige Politiker aber wollen das nicht akzeptieren. Das perfideste Argument dabei lautet: Der Staat habe die Daten ja gar nicht. Sie würden ja nur bei den Telekommunikationsanbietern gesammelt, der Staat hole sie sich lediglich, wenn er sie brauche.

Als Erster einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.